Ausbildung 2022

Die Wallfahrtsstadt Kevelaer bietet zum 01.08.2022 einen Ausbildungsplatz

zur Fachinformatikerin / zum Fachinformatiker (m/w/d),                    Fachrichtung Systemintegration.


In dieser dreijährigen Ausbildung machen wir Sie fit in Theorie und Praxis!

    Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren IT-Systeme. Als Dienstleistende im eigenen Haus richten sie diese Systeme entsprechend den jeweiligen Anforderungen ein und betreiben bzw. verwalten sie. Dazu gehört auch, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen eingrenzen und beheben. Sie beraten Anwender*innen bei Auswahl und Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Daneben erstellen sie Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer*innen durch.

    Die entsprechenden Kenntnisse und Fertigkeiten werden in der Berufsschule und bei der Wallfahrtsstadt Kevelaer im IT-Bereich (Abteilung „Zentrale Dienste“) vermittelt.

    Hier lernen die Auszubildenden beispielsweise:

    • welche Client- und Serverbetriebssysteme es gibt und welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Umgebungen mit sich bringen
    • wie sie zu bestimmten Problem- bzw. Aufgabenstellungen selbstständig und strukturiert Lösungswege entwickeln können
    • wie Datenschutz und Datensicherheit professionell umgesetzt werden
    • wie sie den IT-Markt analysieren und Kaufentscheidungen technisch und wirtschaftlich nachvollziehbar treffen können
    • worauf beim Testen von Systemen zu achten ist und wie durch konsequente Fehleranalyse stabile Systeme zur Verfügung gestellt werden können
    • wie man Programmierlogik und -methoden anwendet
    • wie man ein komplexes Windows-Netzwerk administriert und weiterentwickelt
    • wie man Benutzer*innen informiert, berät und Anwendungslösungen nutzergerecht dokumentiert
    • worauf man beim Entwerfen von Datenmodellen zu achten hat
    • wie komplexe Netzwerke aufgebaut werden
    • wie man Hard- und Softwarekomponenten in bestehende Systeme einpasst und sie anwendergerecht zur Verfügung stellt
    • wie Softwarearchitekturen in Netze integriert werden und wie Systeme unter Beachtung der Betriebsabläufe gesteuert werden
    • was beim Einrichten von Bedienoberflächen und Benutzendendialogen zu beachten ist

    In der Berufsschule werden weitere Kenntnisse in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. einfache und vernetzte IT-Systeme, Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen) sowie in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch/Kommunikation und Politik/Gesellschaftslehre vermittelt.

    Wir bieten u.a.:

    • eine qualifizierte, abwechslungsreiche, interessante und anspruchsvolle Berufsausbildung
    • eine optimale Ausbildungsbetreuung
    • eine attraktive Vergütung gem. TVAöD (monatliche Ausbildungsvergütung (brutto) im 1. Ausbildungsjahr (AJ): 1.068,26 €, im 2. AJ: 1.118,20 €, im 3. AJ: 1.164,02 €)
    • alle Vorteile der Leistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. eine jährliche Sonderzahlung, die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen, eine Urlaubsregelung deutlich über dem gesetzlichen Mindesturlaub

    Wir suchen Menschen, die lernwillig und engagiert sind, positiv kommunizieren und offen an Neues herangehen. Wir erwarten:

    • mindestens Fachoberschulreife (Notendurchschnitt mindestens 3,0)
    • ausgeprägtes technisches und räumliches Vorstellungsvermögen
    • gute mathematische Fähigkeiten
    • gutes Abstraktionsvermögen
    • ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Genauigkeit
    • Kreativität und Durchhaltevermögen
    • Kommunikations- und Teamfähigkeit
    • hohe Motivation, Leistungs- und Lernbereitschaft
    • selbständiges Arbeiten

    Hinweise zur Bewerbung:

    Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht.

    Die Wallfahrtsstadt Kevelaer fördert die berufliche Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Sie strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt daher Bewerbungen aller Geschlechter, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

    Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen über unser Online-Bewerbungsportal bis spätestens zum 31.10.2021 ein.

    Bitte beachten Sie die zugehörigen Datenschutzinformationen und Nutzungsbedingungen, zu denen Sie über den Button „Online-Bewerbung“ gelangen.

    Sollte Ihre Bewerbung in die engere Auswahl gefasst werden, erhalten Sie eine Einladung zu einem Auswahlverfahren, das am 14.12.2021 stattfinden wird. Dieser Termin ist aus organisatorischen Gründen gesetzt. Bitte berücksichtigen Sie dies entsprechend.

    Bitte achten Sie auf die Vollständigkeit Ihrer Bewerbungsdokumente. Es ist nicht immer möglich, etwaige fehlende Nachweise zeitgerecht nachzufordern. Es gelten daher grds. die eingereichten Bewerbungsunterlagen.

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung